Sabine und Jeko

Mein Name ist Sabine Gruber und ich habe einen deutschen Schäferhund aus einer guten Leistungszucht Namens Jeko von..

Ich und mein Hund haben eine sehr gute Beziehung. Wir trainieren miteinander,  haben viel Spaß und haben uns  sportlich große Ziele gesetzt.

Da wir gute Resultate erreicht hatten und uns auf eine wichtige Ausscheidung qualifiziert haben wurde ICH immer ehrgeiziger und das Training wurde dementsprechend anspruchsvoller. Ich glaube dem Jeko war das zu intensiv und hat es mir über extreme Rückenschmerzen angezeigt. Ein Nerv der vom Rücken in das linke Hinterbein zieht hat sich extrem entzündet. Er hatte solche Schmerzen,dass er  das Bein nicht mehr am Boden absetzen konnte. Also musste ich enttäuscht das Training abbrechen.

Der Tierarzt hatte seine Diagnose gestellt aber den Grund warum sich dieser Nerv so entzündet hat und angeschwollen war konnte er mir nicht sagen.

Es hieß nun Ruhen..

Ich habe sofort Elisabeth  um Hilfe gebeten und sie konnte effektiv helfen. Wir machten einige Sitzungen mit Jeko, der sich von ihr erstaunlicherweise alles machen ließ. Er genoss es sogar von ihr behandelt zu werden. Mit Gefühl und Erfahrung sah ich nach jeder Behandlung, das Jeko immer mehr  das Bein belastete. Mit Übungen die mir Elisabeth empfahl konnte ich ihre Therapie ergänzen. Schon nach einigen Sitzungen ging es ihm immer besser und besser und  das alles ohne Medikamente. Wir machten praktisch eine Zeit lang die Physiotherapie mit Elisabeth und hatten Erfolg.
Ich habe auch langsam mit leichtem Training begonnen und wie es aussieht geht es ihm wunderbar..ich danke immer wieder Elisabeth für ihre professionelle Arbeit.

DANKE